Script support IE Browser

 

Wodka trinken, grillen im kalten Winter und Matrjoschkas.
Von diesen Klischees ist hin und wieder mal unser Bild von Russland und den dort lebenden Menschen geprägt.
Wer einmal in Russland gewesen ist, der weiß, dass diese Bilder nicht unbedingt mit der Realität übereinstimmen.
Am Heinrich-Böll-Gymnasium hatte ich die Möglichkeit an einem Schüleraustausch mit der Puschkinschule in Jaroslavl teilzunehmen und mir ein Bild von der Wirklichkeit Russlands zu machen.

Ihr habt doch bestimmt schon mal etwas von Lifehacks gehört oder wendet sogar welche in eurem Alltag an ? Dann hab ich hier 5 School Lifehacks für euch die euch den Schulalltag erleichtern und euch helfen gut durch den Tag zu kommen.

 

 

1. Der Wecker Hack

Ihr kennt sicher das Problem: Ihr stellt euch am Vorabend einen Wecker der euch morgens aufwecken soll, doch wenn dieser dann klingelt kommt ihr einfach nicht aus dem Bett und drückt mehrfach die Schlummertaste. Dieser Hack ist sehr simpel und wird es euch sehr erleichtern morgens aus dem Bett zu kommen. Legt euren Wecker Abends einfach weiter von eurem Bett weg damit ihr am nächsten Morgen aufstehen müsst um ihn auszuschalten. Einmal in der senkrechten könnt ihr sofort weiter ins Bad gehen.

 

Wer hat schon einmal beim Schwimmen im Meer an die Welt tief unter der Wasseroberfläche gedacht? Genau dort spielt ein wichtiger Teil der Handlung von „Ruf der Tiefe“. Der Biologe Peter Ziemek und die Autorin Katja Brandis, die auch begeistert Taucherin ist, haben für den Thriller, erschienen in 2011, zusammengearbeitet. Der Protagonist ihres Buches heißt Leon Redway. Leon ist sechzehn Jahre alt, führt jedoch nicht gerade ein typisches Teenagerleben. Das liegt vor allem daran, dass er auf der Tiefseestation Benthos II lebt.

Der 20. November. Vermutlich werden die wenigsten von euch mit diesem Datum etwas Besonderes verbinden. Dabei ist der Tag vor allem für die Kinder auf der Welt bedeutend. Denn vor mittlerweile 59 Jahren, am 20.11.1959, verabschiedeten die Vereinten Nationen die Erklärung der Rechte des Kindes. 30 Jahre später und ebenfalls am 20.11 folgte die UN-Kinderrechtskonvention. Seitdem wird der Jahrestag als Internationaler Tag der Kinderrechte oder, kurz und einfach, Weltkindertag gefeiert.  

In die aktualisierten Rubriken gelangt Ihr oben. Hier auf dem Startblog findet Ihr unsere neuesten Artikel und Berichte.

Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch Klicken auf Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden.
Ok