Script support IE Browser

Jedes Jahr wird die Q1 – und neuerdings auch die EF – auf eine religiöse Freizeit eingeladen, die von Herrn Meisenberg und Frau Köhn organisiert und begleitet wird. Auch dieses Jahr machten sich neun Schülerinnen und Schüler aus der Q1 und der EF auf den Weg zum Kloster Steinfeld, welches sich in der Eifel befindet. Die Hinfahrt war am 23.03.18., am letzten Schultag vor den Osterferien. Die Fahrt geht über das Wochenende, sodass wir am 25.03.18 schon wieder nachhause gefahren sind.
Doch was wird dort veranstaltet, dass wir bereit waren unseren Ferienstart so zu beginnen?

Die Metropole Ruhr ist der größte Ballungsraum der Bundesrepublik Deutschland und auch europaweit mit seinen 5.1 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von rund 4435 Quadratkilometern auch Europaweit unter den Top- 5.

Der Regionalverband, bestehend aus vier Kreisen und elf Kreisfreien Städten war somit ein hervorragend geeignetes Ziel für eine Exkursion des Fachbereichs Erdkunde in der Q1.

Diese fand am 13.04.2018 bereits zum zweiten mal statt und stellte wieder einen vollen Erfolg dar.

Am 20. und 25. April fand die Tanztheateraufführung der Q1, unter dem Thema von Shakespeares Romeo und Julia, statt. Mit Frau Dammers, den professionellen Tänzern und Choreographen Miguel Zermeno und Lisa Jakowetz, hat die Q1 eine grandiose Tanzveranstaltung in Kooperation mit dem Tanzkurs der Klassen 7 und 8 erschaffen. Auch das Tanzensemble, bestehend aus ehemaligen Schülerinnen, half tatenkräftig mit.

Ich möchte euch erstmal einen knappen Überblick über die Geschichte hinter geben. Die Geschichte spielt vor langer Zeit.  Romeos und Julias Familien hassen sich, die beiden verlieben sich und sterben am Ende, weil sie ohne diese Liebe ein Weiterleben nicht verkraften können.

35 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen konnten bei unserem ersten SMS-online-Gewinnspiel am Heinrich-Böll-Gymnasium tolle Preise abstauben. Gegenstand des Wettbewerbs zu Karneval war, dass man der Redaktion ein Foto schicken sollte, auf dem eine Gruppe kostümierter Schüler sich möglichst kreativ darstellt. Viele tolle Fotoserreichten uns in den Tagen nach Karneval. Die meisten Einsender konnten auch mit attraktiven Preisen unserer Partner belohnt werden.

 

Habt ihr manchmal Langeweile, während eure Freunde wieder beim Training sind aber für euch war nie etwas dabei, was euch interessiert hat? Ich möchte euch ein paar Vereine in Troisdorf zeigen und ganz vielleicht euer Interesse wecken.

Für die Gelenkigen und Bewegungstalentierten würden sich Turnvereine besonders anbieten. Ob an Geräten oder auf dem Boden. Die Entscheidung liegt bei euch. Turnvereine sind obwohl man es manchmal nicht bemerkt, sogar näher als man denkt! Auch in unsere Turnhallen kommen Turnbegeisterte mit dem Sieglarer Turnverein 1897 e.V..

 

Am 13.März, fand in der Aula unserer Schule der alljährliche Musikabend statt. Die Schüler Ayla von Kageneck, Tom Klein, Thalia Hanci und Jasin Hetemi moderierten und führten das gemischte Publikum durch den musikalischen Abend. Wie man am Publikum erkannte, war es geeignet für Alt und Jung, Schüler und Lehrer, Eltern und Geschwister.

 

Wie wir alle jede Woche aufs Neue spüren, bedeutet Schule viel Stress. Im Folgenden zeige ich euch 7 Tipps und Tricks die euch bei einem guten Schulalltag helfen werden.

1.      Wer kennt es nicht? Für die nächste Erdkundestunde soll

t ihr euren riesen Atlas mitnehmen, der ohnehin schon nicht in eure  Tasche oder euren Schulranzen passt, legt ihn extra raus und vergesst ihn dann doch mitzunehmen. Ende der Geschichte: Man sitzt ganz schön doof da, wenn der Lehrer einen anmeckert weil man das Material vergessen hat. Hier der Tipp: Statt die Dinge, die ihr nicht vergessen dürft, bloß auf den Tisch zu legen solltet ihr euch kleine Hindernisse damit bauen, so dass ihr es überhaupt nicht mehr übersehen könnt. Ihr könnt den Atlas zum Beispiel gegen die Haustür lehnen, so dass ihr merkt wie er beim Türe öffnen umkippt. Und schon habt ihr ihn bemerkt. Nie wieder peinliche Standpauken vom Lehrer bezüglich vergessenen Materialien sind garantiert.

 


Am Mittwoch den 21.03.2018 und am Donnerstag den 22.03.2018 führt der Literaturkurs der Q1 des Heinrich Böll Gymnasium das selbstgeschriebene Stück ,,Gruppenbild mit Selfie” auf (ab 19:00). Bei dem Besuch einer Probe konnten wir mehr Infos von den Beteiligten bekommen. Das Theaterstück hat sich die Gruppe selber ausgedacht, weil sie im Internet kein Stück finden konnten, welches ihnen gefiel. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten Rollenbiographien und erarbeiteten Szenen. Nach und nach entwickelte sich so das Theaterstück “Gruppenbild mit Selfie”. In dem Stück geht es um Selfies und wie eine Gruppe auf diese reagiert, verrät uns die Lehrerin und Dramaturgin Frau Dr. Lilienthal.

In die aktualisierten Rubriken gelangt Ihr oben. Hier auf dem Startblog findet Ihr unsere neuesten Artikel und Berichte.

Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch Klicken auf Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden.